Grüne möchten Flüchtlingen Fahrräder schenken – Helfer und Spender gesucht

Die Grünen Nettetal möchten einen Beitrag dazu leisten, den Flüchtlingen in der Stadt den Alltag ein wenig zu erleichtern. Sie wollen Fahrräder zur Verfügung stellen.

Mit den Fahrrädern kann den Menschen ermöglicht werden, den Alltag in einer neuen Umgebung leichter zu meistern. Durch etwas Mobilität kommen sie einfacher zum Einkaufen, zu den Behörden, Deutschkursen, Arztbesuchen und haben bessere Möglichkeiten am sozialen und gesellschaftlichen Leben teil zu haben. Auch Schulkindern, die oft weite Wege von den „Unterkünften“ zur Schule haben, kommen die Fahrräder zugute.

„Es ist doch gut zu wissen, dass das was vorher ungenutzt in Schuppen oder Garagen stand, hier einen Sinn erfüllt“ meint Martina Derpmanns, Vorsitzende des Grünen Ortsverbandes.

Darum haben die Nettetaler Grünen von den Kollegen aus Brüggen, die bereits eine solche Aktion initiiert haben, 30 Fahrräder übernommen. Die Räder müssen teilweise repariert werden. Dies soll auch gemeinsam mit den Flüchtlingen vor Ort geschehen. Aber es werden auch noch weitere Helfer für Reparatur-Aktionen und auch Spender gesucht. Alles, was für’s Fahrrad gebraucht werden kann, wie z. B. Klingeln, Fahrrad-Taschen etc. wird als Spende gerne angenommen.
Am 18. April beim Frühlingsfest in Kaldenkirchen werden die Grünen ihre Aktion vorstellen.

Ansprechpartnerin ist Martina Derpmanns. Wenn Sie helfen möchten, melden Sie sich einfach unter Tel.: 02157-812569 oder per Mail: martina.derpanns@online.de.

Verwandte Artikel