Schlaglöcher beseitigen – Grüne stellen Antrag an den Nettebetrieb

An diversen Orten in Nettetal ist mittlerweile die Beschilderung „Straßenschäden“ zur Verkehrssicherung zu finden. In vielen Fällen ist die Jahresfrist überschritten, ohne dass die Beschilderung wieder entfernt werden konnte. Um diese besser im Blick zu halten ist ein Controlling erforderlich, um Transparenz über den Erhalt der Straßensubstanz zu gewinnen.

Aktuell erscheint die Rolle des Nettebetriebes bei der Behebung von Straßenschäden in Form von Schlaglöchern recht passiv. Trotz Auftreten von Schäden an Straßen, auf denen Mitarbeiter des Nettebetriebes regelmäßig verkehren (Entleerung von Müllbehältern, Pflege Straßenbegleitgrün), werden die Schäden über einen längeren Zeitraum nicht behoben und vergrößern sich durch die weitere Nutzung. Allein durch Mängelmeldung wird man die Schäden im Stadtgebiet nicht beheben. Daher ist die Verpflichtung der Mitarbeiter geboten.

Daher hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen den Bürgermeister gebeten , den folgenden  Antrag   auf   die   Tagesordnung   der   nächsten   Sitzung   des   Betriebsausschusses NetteBetrieb am 03.07.2019  zu setzen.

  1. Die Betriebsleitung berichtet jährlich darüber, wie viele Straßen über welche Dauer mit der Beschilderung „Straßenschäden“ zur Verkehrssicherung ausgestattet wurden und in welchem Zeitraum diese behoben werden sollen.
  2. Die Betriebsleitung verpflichtet die Mitarbeiter zur Meldung von Schäden an der Fahrbahndecke   und   plant   die   Behebung   in   der   nächsten   Maßnahme   zur Deckenverstärkung mit ein.

Hier geht es zum Antragstext:

20190611 Straßen Nettebetrieb

 

 

 

 

 

 

 

Verwandte Artikel