Grüne setzen auf internationale Zusammenarbeit

 

Die Nettetaler Grünen haben sich sehr über die Einladung der Partei GroenLinks Venlo gefreut, die die internationale Zusammenarbeit sucht und dazu am 23. Februar Gleichgesinnte aus der Euregio eingeladen hat. Acht Verbände besuchten daraufhin Venlo. Neben GroenLinks Roermond waren Grüne aus den deutschen Verbänden Straelen, Viersen, Nettetal, Krefeld, Düsseldorf, Wuppertal und Mönchengladbach dabei. Für uns nahmen Martina Derpmanns, Guido Gahling und Christian Küsters teil. Der Zweck: Kontakte knüpfen und sich gegenseitig inspirieren. Und das gelang!

Der Nachmittag begann, nach einem Begrüßungswort der Beigeordneten Marij Pollux, mit Führungen durch das Rathaus der Stadt Venlo, das nach dem Cradle-to-Cradle Prinzip gebaut wurde. Mit einer lebendigen Erläuterung führten Leo Schouten und Bareld Rebbers durch das in vielerlei Hinsicht innovative Gebäude.

Dann gab es die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Vier Thementische wurden eingerichtet.

Thema 1 war „Grün und nachhaltig“, vor allem über die Energiewende und neue Energiequellen.

Thema 2 ging um „Grün und bewegend „, um Mobilität in Städten und zwischen Städten und Dörfern.

Thema 3 stand im Zeichen von „Sozial und gemeinsam“ und handelte von Inklusion und Teilhabe.

Thema 4 konzentrierte sich auf Wahlkämpfe, soziale Medien, Mitgliederwerbung und -aktivierung und wie hier Kooperation möglich ist.

Es war eine Auseinandersetzung mit Themen, die gemeinsam entwickelt werden könnten. Obwohl es Unterschiede gibt und die Sprache eine Schwelle ist, sahen die Teilnehmer viele Chancen. Kontaktdaten wurden ausgetauscht. Wo grenzüberschreitende Zusammenarbeit einen Mehrwert hat, wird man versuchen, diese zu intensivieren. Eine gelungene Veranstaltung. Danke an GroenLinks Venlo für die Organisation. 

 

GroenLinks Venlo schreibt dazu am 23.02.2019

https://venlo.groenlinks.nl/nieuws/groener-zonder-grenzen-groenlinks-venlo-bouwt-verder-aan-internationale-samenwerking-0

Verwandte Artikel